Range Rover Suffix-B
82.000 EUR

Dieser zweitürige Range Rover hat eine faszinierende Geschichte. Erstbesitzer war Le Mans Gewinner und Jaguar-Rennfahrer Duncan Hamilton. Dann vom ITN (Independent Television News) Auslandskorrespondenten Michael Nicholson erworben und in seiner epischen 14.000-Meilen-Rückreise von Südafrika nach London verwendet. In seinem Buch „Across the Limpopo“ verewigt er diese Geschichte.

1973 wurde der Range Rover an Duncan Hamilton, in Lincoln Green mit einem Palomino Interieur, geliefert und mit einer Reihe von Werksoptionen ausgestattet.

Um Ducan Hamilton ranken sich etliche spannende Geschichten, wie die um seinen Jaguar C-Type Le Mans Sieg 1953. Hamilton hatte einige Jahre das Auto im täglichen Gebrauch, bevor er es 1976 an den ITN-Reporter Michael Nicholson verkaufte.

Als Nicholson nach Johannesburg zog, um ITN Büroleiter in Südafrika zu werden, kam der Range Rover mit und blieb dort die ganzen vier Jahre seiner Dienstzeit. Als 1981 Nicholson nach England zurückzukehren musste, hatte er die Idee, auf dem Landweg zu fahren und seine Familie mit dem Range Rover nach Hause zu bringen. Ein fast fünf monatiges Abenteuer. Die Reise erstreckte sich über 14.000 Meilen und ging von Südafrika nach Sambia, durch die Nyika Mountains in Malawi, vorbei an wilden Nashörnern im tansanischen Ngorongoro, Elefantenbullen auf der Straße in Daressalaam und Masai Kriegern, bevor sie die Serengetti nach Kenia durchquerten. Sie kämpften mit weggespülten Brücken bei Weiwei. Dann weiter in den Sudan und Ägypten, bevor sie schließlich über Griechenland zurück nach England gelangten. Nicholson schrieb später ein Buch, „Across the Limpopo“, das die Geschichte seines Abenteuers dokumentiert. Der Range Rover ist darin mehrfach abgebildet und beschrieben.

In den folgenden Jahren wurde das Auto nur noch sporadisch genutzt. Der spätere Besitzer lagerte es für viele Jahre in einen trockenen Halle ein.

Im Januar 2017 wurde eine professionellen Restaurierung von dem Range Rover Spezialisten Bishops 4 X 4 abgeschlossen. Er wurde von einer nackten Karosserie komplett neu aufgebaut. Darüber liegen eine Rechnung von 60.000 Pfund und etliche Bilder vor.

Dabei ist eine Kopie des Buches von Nicholson, darin zahlreiche Fotos des Autos in Afrika.

Wohl einer der begehrenswertesten und historisch interessantesten Range Rover den es überhaupt gibt.

Baujahr: 11/1973
Leistung: 129 PS / 95 kW
Hubraum: 3528 ccm
Kilometerstand: 81.379 mls  abgelesen
Kraftstoff: Benzin
Getriebe: Schaltung
Farbe: Lincoln Green